Produkte

Landhausdielen

Landhausdielen sind der traditionellen Dielenverlegung nachempfunden. Es gibt sie als Fertigparkettelemente und aus Massivholz.

1 - Blattdielen bestehen aus einem, in der ganzen Länge durchgehenden, Brett.

2 - Stabdielen sind mittig längs geteilt.

3 - Schicht - Landhausdielen sind Fertigparkettelemente, die aus mehreren Schichten bestehen. Sie bestehen aus einem sichtbaren Deckblatt, aus der Mittellage und dem Gegenzug. Durch den 3-Schichtenaufbau wird dem Quellen und Schwinden des Werkstoffes Holz entgegengewirkt, sodass der Parkettboden zur schwimmenden Verlegung geeignet ist, auch wenn die klimatischen Bedingungen sich im Wohnraum kurzfristig ändern.
Massiv - Landhausdielen werden aus einem einzigen Stück Holz produziert. Die Massivdiele wird mit rundum Nut/Feder Verbindung hergestellt und auf dem Estrich verklebt oder auf Blindbodenkonstruktion genagelt
Strukturen der Oberfläche: geschliffen, gebürstet, geschrubbt, handgehobelt.
Oberflächenveredelungen: lackiert, geölt, gelaugt, gebeizt.
Breiten von 100 bis 240 mm
Stärken von 10 bis 20 mm
Längen von 500 bis 5000 mm

Grundsätzliches zu Holzböden:

Es ist darauf zu achten, dass in Wohnräumen die klimatischen Bedingungen eingehalten werden: ca. 20° Raumtemperatur, relative Luftfeuchte zwischen 50% und 60%. Das tut dem Holz gut und auch unserer Gesundheit. 
Sinkt innerhalb der Heizperiode die Luftfeuchtigkeit, spricht man von trockener Luft und die trocknet unsere Schleimhäute aus. Die Folgen können Heiserkeit und Husten sein. Dem Holz geht es ähnlich; es wird ihm Feuchtigkeit entzogen, es schrumpft und macht Fugen. 
Steigt im Sommer die Luftfeuchtigkeit vergrößert das Holz sein Volumen. Daher ist es wichtig bei der Verlegung der Böden darauf zu achten, dass durch genügend Randabstand (1,5 bis 2 cm) diesem Quellen und Schwinden Rechnung getragen wird.

Impressum | Kontakt | © ICE Mulle